Unser Unternehmen

Damals war nur ein Ausleger von der Firma Herder aus den Niederlanden zum Graben aufreinigen unser ganzes Kapital.

Mittlerweile haben wir uns auf folgende Gebiete konzentriert: Gewässerunterhaltung und Grünlanderneuerung sowie Grünlandpflege. Die Mitarbeiteranzahl beläuft sich zurzeit auf 6 feste Mitarbeiter und bei Bedarf zusätzlich bis zu 5 Aushilfen. Die Büroarbeit wird von Ehefrau Andrea durchgeführt. Da wir nicht alle Bereiche mit kapitalintensiven Maschinen anbieten können, arbeiten wir gerne mit anderen Lohnunternehmen zusammen. Der Betrieb wurde laufend etwas ausgebaut. Im Bereich Gewässerunterhaltung arbeiten wir mittlerweile mit 4 Auslegern von der FA. Herder und FA. BOS zuzüglich einige Anbaugeräte wie Schlegelmähwerk, Astschere, diverse Forstmulcher, Baumstubbenfräsen, Messerbalken, Grabenaushubfräse und Bankettfräse. Des Weiteren wurde im Jahr 2000 ein Caesar Mobilbagger angeschafft, im Jahr 2006 ein Energreen Trägerfahrzeug und im Herbst 2010 kam ein Energreen Mobilbagger hinzu. Der Caesar Mobilbagger wurde 2010 mit einem Raupenfahrwerk ausgerüstet um auch auf extrem weichen Standorten arbeiten zu können. Dies war im Nachhinein gesehen ein voller Erfolg und deckte eine bisherige Lücke ab.

Für die Grünlandpflege arbeiten wir mit 5 Planierschildern á 3 mtr. und einem Mega-Schild mit einer Breite von 6 mtr., wovon eines mit einer Lasersteuerung ausgestattet ist. Dieses setzen wir auch für den Bau von Containerflächen bei Baumschulen und für die Anlage von Sportplätzen und Parkplätzen ein.

Für den Bereich der Grünlanderneuerung stehen uns außerdem u.a. 2 Fräsen, 1 Pflug, 2 Grubber, 1 Grüppenfräse, 1 Striegel und 1 Fräs-Drillkombination zur Verfügung. Die Grünlanderneuerung ist in unserer Region ein großer Faktor, da es bei uns noch viele kleine Parzellen gibt, die zusammengelegt werden müssen. Bisher konnte die große Technik unserer Mitbewerber oftmals nicht wirtschaftlich genug auf diesen kleinen Weiden eingesetzt werden, daher gestalten wir viele dieser Weiden neu. Die Flächen werden gefräst, gepflügt und mit den Planierschildern eingeebnet. Bisherige Entwässerungsgrüppen werden durch Drainage ersetzt, bzw. an neuer Stelle angelegt. Die Grassaat, die wir bei den landwirtschaftlich genutzten Flächen einsäen, wurde in Zusammenarbeit mit dem Agrarhandel Ripken aus Großenmeer neu zusammengestellt. Hier haben wir besonders auf die moorverträglichen Sorten geachtet. Dies war und ist ein großer Erfolg. Diese Saatgutmischung ist zwar teurer als herkömmliche Sorten, jedoch wissen hier jetzt auch immer mehr Landwirte, daß das einmalige Ansäen mit einer Spitzensorte günstiger ist als die mehrmalige Saat einer technisch nicht so ausgereiften Sorte.

Als Ergänzung des Dienstleistungsprogrammes sind wir im Erntebereich mit ein bis zwei Silokolonnen, 1 Krone Big M als selbstfahrendes Mähwerk und 1 Großschwader tätig.

Im August 2002 wurde uns die Urkunde zum "Anerkannten Fachbetrieb" vom Bundesverband Lohnunternehmen verliehen. Diese Auszeichnung ist ein Gütesiegel, welches nach eingehender Prüfung des Betriebes die erfolgreiche Arbeit eines Lohnunternehmens und seine Zuverlässigkeit im Hinblick auf die Arbeitsqualität bestätigt. Eine erfolgreiche Nachprüfung fand 2009 statt.

Präqualifiziert bei der Zertifizierung Bau e.V. seit 2010.